Spielstil

„Club Babylon“ ist ein Spiel im kollaborativen Stil. Spielerinnen und Spieler (nicht jedoch ihre Charaktere!) spielen miteinander und gemeinsam erschaffen wir eine Geschichte, geformt aus den Handlungen aller Teilnehmer und den Schicksalen ihrer Charaktere. Wir geben Euch keinen Plot im klassischen Sinne vor, da der Handlungsfaden sich aus den Aktionen der Spielerinnen und Spieler, den Eigenheiten und verfolgten Zielen der Charaktere und ihren Beziehungen zueinander entwickeln soll.

Außerdem legen wir größten Wert auf eine möglichst umfassende Immersion, ein „das was du siehst, ist genau das was im Spiel ist.“

Das bedeutet auch, dass wir die Spielmechaniken auf ein Minimum reduziert haben und diese so ins Spiel integriert sind, dass sie den Spielfluss nicht stören oder die „Illusion“ der Spielrealität unterbrechen.

Zu unserer Vorstellung eines „vampirischen Settings“ gehört auch, dass im Spiel Themen wie Sexualität, Gewalt und/oder Drogen vorkommen können – eben das, was man allgemein unter „erwachsenen“ Themen versteht.